Shop

BIO-Hanfmehl

7,00 

Hanfmehl liefert deutlich mehr Eiweiß und Ballaststoffe im Vergleich zu Getreidemehl.
Außerdem enthält es reichlich Mineralstoffe: zum Beispiel Folsäure, Kalium, Magnesium, Eisen und Zink. Von Natur aus ist Hanfmehl: glutenfrei.
Hanfmehl ist reich an Eiweiß und hochwertigen Fettsäuren. In Hanf und damit Hanfmehl stecken auch viele Vitamine wie Vitamin E, B1, B2 und B6. Es ist zudem leicht verdaulich und kann „als vollwertiger Ersatz zu tierischem Eiweiß genutzt werden“. Damit bildet Hanfmehl eine wichtige Proteinquelle. Proteine tragen zu einer Erhaltung von Muskelmasse und normaler Knochen bei, und noch mehr, sie tragen sogar zu einer Zunahme an Muskelmasse bei.

Produkt enthält: 500 g

Kategorie:
Verwendung

Verwendung

Am einfachsten ist es, Hanfsamen Teig- und Backwaren zuzugeben. Sie können sie aber auch zum Müsli oder einem Jogurt essen oder über einen Salat streuen. Ihr leicht süßer und nussiger Geschmack passt zu vielen Gerichten. Hanfmehl kann man auch zum eindicken von Soßen verwenden

Rezeptvorschlag

Rezeptvorschlag

BIO-LowCarb Quiche Lorraine

250g BIO-Hanfmehl, 5 BIO-Eier, 80g BIO-Butter, 125g BIO-Speck oder BIO-Schinken, 125g BIO-Jungzwiebel
200ml BIO-Obers, 50g BIO-Bergkäse gerieben, Salz und BIO-Pfeffer, BIO-Muskatnuss

Zubereitung:
Aus Hanfmehl, Butter und einem Ei einen Mürbteig kneten. Nicht wundern, dieser ist etwas bröselig.
Teig zu einer Kugel formen und im Kühlschrank 30 min kühlen.
Zwiebel/Frühlingszwiebel kleinschneiden und zusammen mit dem Speck anbraten, beiseite stellen.

Die restlichen 4 Eier mit der Sahne verquirlen, mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss abschmecken.
Speck-Zwiebel-Gemisch und den geriebenen Käse unter die Eier-Sahne-Mischung heben.
Den Boden einer Springform mit Backpapier bedecken. Den Teig in die Springform bröseln und
festdrücken, am Rand etwas hochziehen. Eier-Sahne-Speck-Mischung auf den Teig geben,
bei 180 °C Ober- und Unterhitze für 30 – 35 min backen.